Bastel-Nachmittage

Am 2. und 3. Dezember veranstaltet die Freizeitstätte Aalemannufer zwei
Bastel-Nachmittage für die ganze Familie.
Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wird dringend um rechtzeitige
Anmeldung gebeten.

Bilder von Kindern des Vereins Harmonie e.V.


„Wunderbare Schattenbilder“ heißt eiine Ausstellung mit Bildern der Kinder
des Vereins „Harmonie e.V.“, die bis zum 07. Dezember 2017 
in der Jugendbibliothek Spandau zu sehen ist.

Spandauer Winter-Spielplätze

Ab sofort bis Ende März 2018 öffnen auch in diesem Jahr wieder Spandauer
Sporthallen sonntags für Familien mit Kindern. An insgesamt acht Standorten in fünf Spandauer Bezirksregionen kann sonntags jeweils von 14.30 bis 17.30 Uhr
kostenlos gespielt und geturnt werden. Erfahrene Übungsleiter*innen stellen
Geräte und Materialien zur Verfügung, sodass sich die ganze Familie ausprobieren kann.  

Seidenmalen am Aalemannufer

Wer hat Lust, verschiedene Seidenmaltechniken auszuprobieren
und sich ein schönes Tuch zu gestalten?
In der JFE Aalemannufer werden am 22. und 29. November Kurse für Kinder angeboten.

Quader-Alternative am Aalemannufer

Alle Quader-Besucher haben es mitbekommen: die Jugendfreizeiteinrichtung
JFE Quader ist ein Bausstelle. Wochenendbesuchern
der JFE bietet die Freizeitstätte Aalemannufer ab sofort eine Alternative.

Bilderbuchkino und Bastelaktion

November und Dezember, wenn die Tage kürzer werden, bietet
die Kinder- und Jugendbibliothek Spandau an drei Mittwochnachmittagen
Kindern ab 5 Jahren die Gelegenheit, gemütlich ins Bilderbuchkino zu
gehen und anschließend gemeinsam zu basteln.

BA bietet zwei Ausbildungsplätze

Zum 1. September 2018 bietet das Bezirksamt Spandau zwei Ausbildungsplätze
für den Vermessungstechnikerberuf an.
Bewerbungsschluss ist der 15. Februar 2018.

 

Azubis für Garten- und Landschaftsbau

Das Straßen- und Grünflächenamt Spandau bietet für das Ausbildungsjahr
2018, beginnend am 01.09.2018, Ausbildungsplätze für den Beruf des
Gärtners/der Gärtnerin der Fachrichtung „Garten- und Landschaftsbau“ an.
Die Bewerbungen müssen bis zum 15. Februar 2018 eingereicht werden.

Mark Lowery: Wie ein springender Delfin

Mark Lowery ist mit seinem Buch etwas gelungen, was  nicht vielen Autoren gelingt:
Absolut witzig und gleichzeitig mit einer unglaublichen Warmherzigkeit und Intensität beschreibt er das familiäre Zusammenleben und die Liebe zu einem behinderten Geschwisterkind für dessen Glück man über sich selbst hinauswächst.
Kultur-Redakteurin Heike Avsar hat das Buch für spandau4u.de rezensiert.

T. A. Wegberg: Meine Mutter, sein Exmann und ich

Wie soll man jemals damit fertigwerden, wenn aus Mama plötzlich Frederik wird?
Vor dieser schwierigen Frage steht der fünfzehnjährige Joschka, seit seine Mutter
sich nach einer Hormonbehandlung für die anschließende unwiederbringliche Geschlechtsanpassung entschieden hat und so gar keine Lösung
für sein momentanes Gefühlschaos in Sicht ist.
Das Buch von T.A. Wegberg macht Mut zu sich selbst zu stehen und sich nicht zu verstecken.