Schulbibliothek renoviert

Mitte Februar konnten die Schüler*innen der Grundschule am Weinmeisterhorn
ihre runderneuerte Bibliothek wieder in Besitz nehmen.
Die Renovierung und Neuausstattung der Schulbibliothek ist ein
Gemeinschaftsprojekt der Schule, die für die Renovierung des Raumes sorgte
und Geld für neue Bücher bereitstellte, dem Förderverein der Schule,
der das Podest mit den neuen Sitzkissen finanzierte, und der Stadtbibliothek
Spandau, die die neuen Möbel für die Bibliothek beschaffte.

 

In den Osterferien

Der Märkische Ruderverein bietet für Kinder und Jugendliche von 10 bis 18 Jahren einen Ferienruderkurs direkt nach Ostern an. Vom 14. bis 19. April
können Interessierte täglich vier Stunden mit Gleichaltrigen Grundkenntnisse
des Ruderns erlernen und gemeinsam viel Spaß am Wasser haben.
Bei schlechtem Wetter wird alternativ auf dem Ruder-Ergometer
im Bootshaus trainiert oder gespielt. Der Kurs findet auf jeden Fall statt!

Sportlerin des Jahres

Bei der diesjährigen Wahl zum Sportler/zur Sportlerin des Jahres 2019
in der Alten Kaserne der Zitadelle konnte sich Annika Schleu
vom TSV Spandau 1860 e.V. gegen die harte Konkurrenz durchsetzen.
Sie ist amtierende Deutsche Meisterin im Modernen Fünfkampf und Drittplatzierte
bei der Welt- und Europameisterschaft.

Spandaus neues Schwimmbad

In den kommenden Jahren soll ein neues Schul- und
Vereinsbad auf dem Gelände des Kombibades Süd gebaut werden.

Jugendliche im Spandauer Parlament

Am Mittwoch, den 29. April 2020, 17:00 Uhr findet die diesjährige Bezirksverordnetenversammlung (Generationen-BVV) im Bürgersaal des
Rathauses Spandau statt. Beteiligen können sich auch Jugendliche
bis zum 21. Lebensjahr. Anträge und Anfragen
zu dieser Sitzung sind schriftlich bis zum 5. März 2020 bei der Bezirksverordnetenvorsteherin, Frau Gaby Schiller, einzureichen:
BVV Spandau, Carl-Schurz-Str. 2/6 in 13578 Berlin oder per E-Mail an: bvv@ba-spandau.berlin.
(Bitte das Geburtsdatum/-jahr sowie eine Telefonnummer für eventuelle Rückfragen angeben).

Aktionen gegen Rassismus

Vom 16.03.-29.03.2020 finden unter dem diesjährigen Motto „Gesicht zeigen –
Stimme erheben“ die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ statt.
Rund um den Internationalen Tag zur Überwindung von Rassendiskriminierung
am 21. März gibt es deutschlandweit zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen.

Für Jugendliche von 14 bis 21 Jahren

"Ich in meiner Welt von morgen!" ist das Thema des 3. Vechtaer Jugendliteraturpreises,
für Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren, der erstmals bundesweit ausgeschrieben
ist. Es geht um die Auseinandersetzung mit Fragen, wie Wie sieht die Welt
von morgen aus? Hat mein Ich überhaupt im Morgen eine Überlebenschance?
Was macht mein Ich aus? Hat das Ich noch Gefühle?
Einsendeschluss für die Einzel- oder Gruppenarbeiten ist der 15. März 2020.

Gaming-Nachmittage

Das mit EU-Geldern geförderte Projekt „Digital Lokal“ geht in die nächste Runde:
Jeden Freitag von 15.00 bis 19.00 Uhr
Gaming-Nachmittage in der Bezirkszentralbibliothek.

Jugendliche gegen Rassismus und Hass

Ein wichtiges Projekt und ein nachdenkliches Buch gegen das Vergessen,
gegen Rassismus und Hass, der sich in unserer demokratischen Gesellschaft
ausgebreitet hat, ist das von Olaf Bröcker und Alfred Büngen
herausgegebene Buch „Wasser auf der dritten Stufe“.
Kulturredakteurin Heike Avsar hat es rezensiert.

Jugendnotmail.Berlin

Der Verein jungundjetzt e.V. hat in Kooperation mit dem
Kinderschutz-Zentrum Berlin e.V. eine vom Senat geförderte
Online-Beratung für Berliner Kinder und Jugendliche von 10 bis 19 Jahren
ins Leben gerufen: Jugendnotmail.Berlin

 

Hosting im Rahmen des Landesprogramms jugendnetz-Berlin.de20-11-15